Nach der Erteilung des Förderentscheides durch die Staatskanzlei des Landes NRW zur Förderung unserer Flutlichtumrüstung auf LED-Leuchten im Juli diesen Jahres ist vor wenigen Tagen der Förderbescheid der NRW.BANK eingetroffen.


Wir erhalten einen Zuschuss in Höhe ca. 30.000 EUR.


Unser Dank für eine finanzielle Unterstützung in Form eines 25%-igen Zuschusses der förderfähigen Aufwendungen unter dem Förderkennzeichen 03K11812  für unser Projekt geht an „PTJ – Projektträger Jülich“ und das „BMU“ im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“.

Gerne informieren wir Sie auf diesem Wege über die Ziele der „Nationalen Klimaschutzinitiative“.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen.

Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


Weitere Informationen erhalten Sie auch unter dem Link des Projektträgers Jülich  www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen .

Der Eigenanteil des Vereins wird bei ca. 8.000 Euro liegen. Die Stromersparnis liegt nach Berechnungen unseres Umsetzungspartners der Fa. Radium bei ca. 2.200 Euro pro Jahr. Neben der langfristigen Reduzierung der Betriebskosten unseres Sportplatzes, werden wir auch eine deutliche Einsparung von CO2-Emissionen in Höhe von 5,5 Tonnen jährlich erzielen.


Über die vorgenannten Einsparungen hinaus profitieren wir von einer optimierten Ausleuchtung der Sportanlage. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung über die gesamte Spielfläche wird sich deutlich verbessern.

Situationsbedingt kann die Leuchtstärke gedimmt werden. Damit kann z.B. die Beleuchtung im Trainingsbetrieb mit reduzierter Helligkeit erfolgen, während beim Spielbetrieb die gesamt Leuchtstärke abgerufen wird.


Wir freuen uns, dass wir mit unseren Umsetzungspartnern – der Fa. Radium und Elektro Dellweg – regionale Firmen gewinnen konnten.


Nachdem wir durch Euch – nach der Vorstandswahl im März 2019 – mit dem Thema beauftragt wurden und die Bewilligung erhalten haben, geht es nun recht schnell.


Wir sagen hiermit „Danke“ an alle vorgenannten Unternehmen und Förderer und dem Ratsmitglied Peter Müller. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Stadtsportverband und namentlich Frau Monika Breidenbach, die uns in der langen Zeit der Beantragung hervorragend unterstützt hat.

Im Augst 2020 Der Vorstand